Schlagwort-Archiv: Ernährungswende

Seitan-Vurst Workshop

„Salami, Schnitzel, Gyros, Bratwurst – alles vegan und selbstgemacht? Ja, die veganen Fleischalternativen können wir auch günstig zu Hause herstellen – es ist gar nicht schwer! Wenn wir sie selber machen, können wir entscheiden, welche Zutaten wir verwenden wollen und so den Fettgehalt und den Geschmack nach eigenem Belieben variieren. Im dem Workshop geht es um die Herstellung von veganer Seitanvurst, d.h. Vurst, die auf Gluten (Weizenprotein) basiert. Er richtet sich vor allem an diejenigen, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der Verarbeitung von Gluten haben. Ziel ist es, euch in die Lage zu versetzen, zu Hause eure eigene Seitanvurst herzustellen.

In dem Workshop wird in die Eigenschaften von Seitan und das ABC der Zutaten eingeführt. Ihr bereitet selbst verschiedene Teige zu und lernt unterschiedliche Garungsarten kennen. Natürlich wird auch alles gekostet. Damit ihr nach dem Workshop selbst weitermachen könnt, bekommt ihr ein Skript mit Hinweisen und Rezepten sowie eine Portion Glutenmehl. Für eine bessere Planung meldet euch bitte verbindlich an (begrenzte TeilnehmerInnenzahl).

Mitbringen: Zwei Transportgefäße (Tupperbecher o.ä.)

Unkostenbeitrag: 25 Euro, darin sind Zutaten, Vurstglas, Skript, Glutenmehl und Raumnutzungsgebühr enthalten

Anmeldung und Rückfragen bei Ester Höhle: linsensprosse@gmx.net 

Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft

Abschlussveranstaltung des Projektes nascent

Mit dem neuen Jahrtausend ging auch eine Belebung der ökologischen Bewegung im Ernährungsbereich einher und dabei entstanden vor allem neue, transformative Unternehmen und Initiativen. Verändern diese die Konturen der urbanen Versorgung? Welche Wirkungen entfalten sie intern, im Nahraum und darüber hinaus? In welchen Rollen treiben diese transformativen Initiativen und Unternehmen die Neuerfindung eines zukunftsfähigen Ernährungssystems voran und welche Hindernisse stellen sich ihnen in den Weg? Inwiefern wirken die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen unterstützend, inwiefern hinderlich? Das Projekt nascent stellt seine Ergebnisse im Gespräch mit Praxisakteuren und Expert*innen zur Diskussion.

Programm und Anmeldung hier