Schlagwort-Archive: Selbermachen und Weiterverarbeiten

Ipomea-Projekt (blaues Wunder)

Essbare Stadt e.V. und der Berliner Künstler Klaus Dobler topfen 7000 blaue Prachtwinden (Ipomea purpurea) zum Verteilen + Verschenken im Gedenken an Joseph Beuys (100. Geburtstag 12.5.21) im Schillerquartier und darüber hinaus.

Mitmachaktion 10./11./12.05. je ab 11:00 im Kreativkiez Schillerquartier //  1. Treffen zum Planen und Kennenlernen schon So, 9.5., 15:00 //  Arbeitsplatz: Innenhof Foto-Motel, Wolfhager Str. 53 > hier kartiert 

Hier Einblicke in die Vorläufer-Aktion in 2020 > http://reutro.bazazza.de/blaue-pracht-in-kassel-u-a

Ipomea-Projekt (blaues Wunder)

Essbare Stadt e.V. und der Berliner Künstler Klaus Dobler topfen 7000 blaue Prachtwinden (Ipomea purpurea) zum Verteilen + Verschenken im Gedenken an Joseph Beuys (100. Geburtstag 12.5.21) im Schillerquartier und darüber hinaus.

Mitmachaktion 10./11./12.05. je ab 11:00 im Kreativkiez Schillerquartier //  1. Treffen zum Planen und Kennenlernen schon So, 9.5., 15:00 //  Arbeitsplatz: Innenhof Foto-Motel, Wolfhager Str. 53 > hier kartiert 

Hier Einblicke in die Vorläufer-Aktion in 2020 > http://reutro.bazazza.de/blaue-pracht-in-kassel-u-a

Know-How Gesunde Ernährung mit wenig Geld > “Fermentieren”

Der Workshop richtet sich an alle, die die Fermentation kennenlernen wollen oder schon erste Erfahrungen damit haben.  (Hier die aktuelle Workshopbeschreibung als pdf-Plakat >>> Fermentations- Workshop)

Neben einem kurzen Überblick über Theorie des biologischen Prozesses der Milchsäuregärung und dessen gesundheitlicher Aspekte, lernen die Teilnehme*r in dem Workshop das benötigte Handwerkszeug und verschiedene Techniken der Gemüse-Fermentation (Krautherstellung, in Salzlake einlegen und Kimchi-Technik) kennen. Es werden eigene Fermente hergestellt, die mit nachhause genommen werden können.

Die Milchsäuregärung oder Fermentation von Gemüse ist ein biologischer Prozess, bei dem diese bekömmlich und haltbar gemacht werden. Dabei bleiben die Nährstoffe weitgehend erhalten und es entstehen sogar Vitamine der B-Gruppe und probiotische Milchsäurebakterien, die für unseren Darm und damit unser Immunsystem sehr förderlich sind. Geschmacklich haben Fermente einiges zu bieten, und es gibt viel mehr als das uns bekannte Sauerkraut, Saure Gurken oder Mixed Pickles.

Referent: Sebastian Spieker

.

KlimaKOSTmobil-Projektwerkstatt#7 im piano

Mit dem Motto wir machen es selbst, zaubern wir diesmal „Sommer-Smoothies“.

Smoothies sind einfach zu zaubern und variationsreich. Damit Smoothies auch bekömmlich sind, gibt es einige Tipps und Kniffe zur Zubereitung. Wir mixen und probieren verschiedene Sachen, und stellen dafür Zutaten bereit. Eigene Wunsch-Säfte und Zutaten zum Mischen können mitgebracht werden.

Wie immer ist die Teilnahme kostenfrei.

gemeinsame Quitten-Verarbeitung

Gertrud will ihre Quitten loswerden! – und läd alle Quittenfans ein, dabei zu helfen und in der Wandelbar gemeinsam Rezepte auszuprobieren.

Bitte bringt Gläser ( 200 – 300ml) mit und für eure Rezepte die notwendigen Zutaten. Gertrud wird ab 16:00 Uhr dort sein, man und frau können aber auch später dazu kommen!

Wer kommt, bitte Rückmeldung an Gertrud per mail g-hahner(at)t-online.de oder telefonisch (7396362).

KlimaKOSTmobil Workshop

Projektwerkstatt#1 im Piano e.V. –

“Selbermachen und Weiterverarbeiten” * Walnuss-Pesto

Wir stellen gemeinsam ein Walnuss-Pesto her, und besorgen dafür alle Zutaten. Zudem wollen wir alles Wissenswerte rund um die Walnuss während des gemeinsamen Zubereitens vorstellen und erkunden; unter anderen die Inhaltsstoffe und weitere Verwendung der Nuss Wirkung, und wie man sich am Besten einen Walnussbaum heranzieht?!

von 16:15 – 17:30, Treffpunkt: Piano e.V., Heinrich-Steul-Straße 9, Kassel 34123

Bitte um Anmeldung zur Materialkalkulation etc.:

klimakost@essbare-stadt.de