Schlagwort-Archive: Workshops

Earth Care Projekt

Die ethischen Grundlagen der Permakultur lauten:

  • Earth Care – Sorge für die Erde
  • People Care – Sorge für die Menschen
  • Fair Share – Begrenze Konsum und Wachstum, verteile Überschüsse

Beim Earth Care Projekt geht es darum, pflegend und gestaltend Sorge zu tragen für ein konkretes Stück Land, nämlich den 2012 von der Essbaren Stadt initiierten ForstFeldGarten im Kasseler Stadtteil Forstfeld.

Als offenes wöchentliches Angebot (jeden Dienstag) ermöglicht es Teilnehmern, den ganzen Jahreszeitenzyklus im Gemeinschaftsgarten mit allen saisonalen Tätigkeiten von Bodenpflege, Aussaat, Gehölzpflege, Kompost, Wiesenmahd, Ernte etc. zu erleben. Im Fokus steht insbesondere der ca. 2500 qm große Waldgartenbereich im ForstFeldGarten, ein vielfältiges fruchtendes Biotop, das einlädt, eine tiefere Naturverbindung einzugehen.

Das Projekt heißt aber auch stets Besucher willkommen, die nur mal reinschnuppern wollen, an einer Gartenführung interessiert sind oder sporadisch mitwirken wollen.

Das Earth Care Projekt 2021 startet am Di, den 19.01.2021 um 13 Uhr und findet dann unter Anleitung von Karsten Winnemuth jeden Di von 13-18 Uhr statt. Teilnahme ist kostenlos.

Einführungskurs Permakultur – Grüne Permakultur in der Stadt

Im Rahmen der Permakultur Offensive Kassel wird es am Samstag um die Grundlagen der Permakultur gehen; was ist Permakultur eigentlich, wo kommt sie her, wie wendet man sie an und was kann man alles mit ihr machen.

Am Sonntag kann das erworbene Grundwissen dann direkt in die Planung umgesetzt werden, ob im Garten, auf dem Balkon oder auf der Baumscheibe in der Straße vor dem Haus, ihr seid herzlich willkommen eure eigenen Projekte mit zu bringen und gemeinsam daran zu arbeiten. Hierzu gibt es Input zu Darstellungsweisen, Pflanzenverwendung, Bodenbearbeitung, Kleintierhaltung, Beet-Arten und vielem mehr.

Beide Tage können einzeln oder zusammen gebucht werden. Infos und Anmeldung hier: https://essbare-stadt.de/wp/kurse/gruene-permakultur/

Wir freuen uns auf euch, Theresa und Antonia

 

Know-How Gesunde Ernährung mit wenig Geld > “Fermentieren”

Der Workshop richtet sich an alle, die die Fermentation kennenlernen wollen oder schon erste Erfahrungen damit haben.  (Hier die aktuelle Workshopbeschreibung als pdf-Plakat >>> Fermentations- Workshop)

Neben einem kurzen Überblick über Theorie des biologischen Prozesses der Milchsäuregärung und dessen gesundheitlicher Aspekte, lernen die Teilnehme*r in dem Workshop das benötigte Handwerkszeug und verschiedene Techniken der Gemüse-Fermentation (Krautherstellung, in Salzlake einlegen und Kimchi-Technik) kennen. Es werden eigene Fermente hergestellt, die mit nachhause genommen werden können.

Die Milchsäuregärung oder Fermentation von Gemüse ist ein biologischer Prozess, bei dem diese bekömmlich und haltbar gemacht werden. Dabei bleiben die Nährstoffe weitgehend erhalten und es entstehen sogar Vitamine der B-Gruppe und probiotische Milchsäurebakterien, die für unseren Darm und damit unser Immunsystem sehr förderlich sind. Geschmacklich haben Fermente einiges zu bieten, und es gibt viel mehr als das uns bekannte Sauerkraut, Saure Gurken oder Mixed Pickles.

Referent: Sebastian Spieker

.

Workshop „Reparatur von Gartengeräten“

Workshop für (Interkulturelle) Gemeinschaftsgärten, 10-14 Uhr
im Lernhof Natur und Geschichte, Weg in der Aue 75, 34128 Kassel
Für eine zufriedenstellende Gartenarbeit werden verschiedenste Gartengeräte benötigt.
Viele sind großen Belastungen ausgesetzt, so dass die richtige Handhabung und
Aufbewahrung sowie eine gute Pflege und sachgerechte Reparatur sehr wichtig sind.
In dem Workshop lernen wir mitgebrachte defekte Gartengeräte selbst zu reparieren,
Spaten, Hacken, Messer und Gartenscheren zu schärfen, die ergonomisch korrekte
Handhabung von Gartengeräten und die unterschiedlichen Qualitäten von Gartengeräten
zu erkennen.
Werkzeuge, Materialien und einige Ersatzteile für die Reparatur stehen zur Verfügung,
wer spezifische Ersatzteile braucht, bringe diese bitte mit.
GEPLANTER ABLAUF
10.00 – 10:15 Begrüßung und Vorstellungsrunde
10:15 – 12:00 Einführung und Reparatur
12.00 – 12.30 Uhr Mittagspause
12.30 – 14.00 Reparatur, Schärfen und Dengeln von Sensen und Sicheln
INPUT UND MODERATION
Referent Philipp Balcke ist Mitglied der Grabeland-Gemeinschaft Blüchergarten in Kassel
und dort mit Gartengeräten sowie mit der Nutzung und Entwicklung von ökologischer
Technik beschäftigt.
TEILNAHME UND ANMELDUNG
Die Teilnahme ist kostenfrei. Insgesamt können 12 Personen teilnehmen. Um möglichst
vielen Gärten die Teilnahme zu ermöglichen, bitten wir euch, max. zwei Personen pro
Gartenprojekt anzumelden.
Verbindliche Anmeldung mit Angabe des Gartenprojekts bitte bis zum 07.03.2019
an Shimeles Tel.: 0551/387 98 06, Mobil: 01573-8548120, E-Mail: shimeles@stiftunginterkultur.de
Wir freuen uns auf den Austausch!
Shimeles Tassew, Petra Kaltenstein, Karsten Winnemuth
anstiftung, Diakonisches Werk Region Kassel, Essbare Stadt Kassel
Haftungsbeschränkung
Der/die TeilnehmerIn erkennt den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeglicher Art an. Er/sie verpflichtet sich, weder gegen den Veranstalter noch gegen Kooperationspartner Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeglicher Art geltend zu machen, die ihm/ihr durch die Teilnahme an der Veranstaltung entstanden sind. Die Teilnahme an der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr.

Seitan-Vurst Workshop

“Salami, Schnitzel, Gyros, Bratwurst – alles vegan und selbstgemacht? Ja, die veganen Fleischalternativen können wir auch günstig zu Hause herstellen – es ist gar nicht schwer! Wenn wir sie selber machen, können wir entscheiden, welche Zutaten wir verwenden wollen und so den Fettgehalt und den Geschmack nach eigenem Belieben variieren. Im dem Workshop geht es um die Herstellung von veganer Seitanvurst, d.h. Vurst, die auf Gluten (Weizenprotein) basiert. Er richtet sich vor allem an diejenigen, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der Verarbeitung von Gluten haben. Ziel ist es, euch in die Lage zu versetzen, zu Hause eure eigene Seitanvurst herzustellen.

In dem Workshop wird in die Eigenschaften von Seitan und das ABC der Zutaten eingeführt. Ihr bereitet selbst verschiedene Teige zu und lernt unterschiedliche Garungsarten kennen. Natürlich wird auch alles gekostet. Damit ihr nach dem Workshop selbst weitermachen könnt, bekommt ihr ein Skript mit Hinweisen und Rezepten sowie eine Portion Glutenmehl. Für eine bessere Planung meldet euch bitte verbindlich an (begrenzte TeilnehmerInnenzahl).

Mitbringen: Zwei Transportgefäße (Tupperbecher o.ä.)

Unkostenbeitrag: 25 Euro, darin sind Zutaten, Vurstglas, Skript, Glutenmehl und Raumnutzungsgebühr enthalten

Anmeldung und Rückfragen bei Ester Höhle: linsensprosse@gmx.net 

Visualisierungsworkshop mit Gunnar Storm

    Tag 1: 12:00 – 20:00 Uhr

Bunnar_grafics_3Warum visualisieren? oder Von der Kunst möglichst viele Sinne anzusprechen.

– Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Visualisierung für Seminar- und andere Kontexte

Wie visualisieren? oder Wer visualisieren möchte, muss nicht Kunst studieren.

– Kennenlernen und Ausprobieren grundlegender VisualisierungstechnikenGunnar

– Kennenlernen und Ausprobieren unterschiedlichster Materialien zum Visualisieren (- Entwicklung eigener Visualisierungsbeispiele)

Tag 2: 10:00-18:00

Was visualisieren? oder Von den unbegrenzten Möglichkeiten der grafischen Unterstützung

– Auseinandersetzung mit den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Visualisierungstechniken, z.B. Sitzungsmoderation, Diskussionsunterstützung, Ergebnisdokumentation, …

Visualisieren! oder Denken und Strukturieren mit Stift und PapierBunnar_grafics_1

– Wie kann ich Zusammenhänge erfassen und grafisch darstellen?

– Wie beeinflussen Ziele Visualisierungen?

– Erproben von Live-Visualisierungen

Verbindliche Anmeldung bis zum 06.08.2018 über info@essbare-stadt.de!

Zum Worshop gern Materialien zum Zeichnen ( Kreide, Filzstifte u.ä.) mitbringen. Vor Ort gibt es eine Küche mit Möglichkeiten der Selbstversorgung zum Mittag etc.

Ein Workshop aus der Reihe des Hessischen Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche mit dem Freiwilligenzentrum Kassel (https://tinyurl.com/y8gj9xhe)