Aquaponik-Initiative

AquaponikFlyer_Final-2SeitenDie Aquaponik-Initiative in Kassel ist als Projektgruppe bei der Essbaren Stadt beheimatet. Sie findet ihre Anfänge als Interessengruppe von Studenten, die bereits 2014 ein studentisches Projektseminar an der Universität Kassel am Standort Witzenhausen starteten; und im Projektverlauf eine Anlage entstand sowie eine Hausarbeit dazu.

Aquaponik ist ein Verfahren, welches die Fisch- mit der Pflanzenzucht verbindet. Es handelt sich dabei um einen (fast) geschlossenen Wasser- und Nährstoffkreislauf, welcher sich in automatisierten Abläufen bewirtschaften lässt. Dabei sind vielseitige Umsetzungen für verschiedene Orte, Bedürfnisse und Akteure möglich.

In diesem Zusammenhang erproben wir Aquaponik als eine Methode der Nahrungsmittelproduktion in der Stadt, für einen Wandel von Ernährungs- und Raumnutzung sowie ökonomischer und gesellschaftlicher Konstrukte.

Wir sind derzeit dabei die alte Anlage aus Witzenhausen in einer Schule in Kassel in Gang zu bringen, so dass diese in den Schulbetrieb integriert wird.  Unterstützung und Mitwirken ist immer hilfreich und willkommen.

Kontakt jederzeit bitte über aquaponik-initiative@essbare-stadt.de aufnehmen. 

Einen Überblick über die Aquaponik-Initiativen in Deutschland lässt sich hier finden: http://bundesverband-aquaponik.de/finder
Und in Europa: goo.gl/oGLtRC
Und zudem gibt es von http://blog.software-loes.de/ fischige Berechnungsformeln zur Aquaponik: http://www.spirit-and-emotion.de/a/

Aquaponik ahoj!

 

Aquaponik-Plakat_TdE17-Esst.Final