Schlagwort-Archive: Zukunftsdorf22

connecting ecosystems – zurück in Kassel –

Mit dem Motto connecting ecosystems war ein Team der Essbaren Stadt drei Monate lang auf Reisen in Indonesien und Bangladesch, anknüpfend an Freundschaften zu den documenta fifteen-Kollektiven Gudscul, Jatiwangi Art Factory und Britto Arts Trust .

Ella von der Haide, Amber Theisen und Karsten Winnemuth teilen Erfahrungen, Themen und Arbeitsansätze der Reise und laden ein zur Beteiligung, zum Austausch von Ideen und Ausloten von Möglichkeiten für den kommenden Sommer, für den die Schwerpunkt-Phase der Präsentationen und prozessorientierten Arbeiten von connecting ecosystems geplant ist.

Herzlich willkommen in der Werkstatt am Fr, den 03. Mai um 17:00, ab 20:00 wollen wir gemeinsam kochen.

Reihe „Ernährungswende in Kassel“ > Wie können wir uns gemeinsam einsetzen für nötige politische Maßnahmen?

Ernährungspolitik von unten: Wie können wir uns gemeinsam einsetzen für nötige politische Maßnahmen?

Workshop
Ernährungswende in Kassel – wie geht’s weiter?
Diese Veranstaltung ist zwar die letzte der Reihe, aber hoffentlich nicht das Ende.
Kommt dazu, wenn ihr die Ernährungswende in Kassel mitgestalten möchtet. Wir wollen besprechen, was konkrete nächste Schritte sein können, wie wir in Kontakt bleiben, wie wir weitermachen wollen.
Wenn ihr zwar gerne dabei wärt, aber an diesem Termin nicht könnt, meldet euch bei uns (reihe-ernaehrung-kassel@sicheremail.ch) – wir laden euch dann zu Folgeterminen ein.

In einer fünfteiligen Veranstaltungsreihe Ernährungswende in Kassel im ZukunftsDorf22 beleuchten wir die Ernährungswende in Kassel:
Welche Probleme stehen heute im Zusammenhang mit Ernährung?
Wie muss das Ernährungssystem in Kassel zukünftig aussehen?
Und wie schaffen wir diese Ernährungswende?

Eingeladen sind alle, die sich für eine gute Ernährung für alle engagieren oder interessieren.
Die Veranstaltungen finden an fünf aufeinanderfolgenden Dienstagen statt, jeweils von 18:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr.

Eröffnung ZukunftsDorf22

Liebe Alle,

jetzt geht’s LOS!!! > https://zukunftsdorf22.org/

Wir freuen uns riesig auf Euch und eröffnen am Sonntag mit einem
bunten und tollen Eröffnungsprogramm das ZukunftsDorf22

Schaut vorbei … schaut euch um … macht mit … es ist für alle was
dabei …

Um 14:00 Uhr starten wir gleich mal international und haben ein
Künstler*innenkollektiv der documenta fifteen zu uns eingeladen…
Danach geht es um 16:00 Uhr weiter mit zwei prima erfahrenen Commoners
die wir für die Eröffnung gewinnen konnten,
damit wir wirklich gut und mit Freude in die 100 Tage starten, nehmen
wir uns direkt mal Zeit, uns gemeinsam
gut zu grounden. Ganz wichtig… Und wenn wir dann richtig hungrig sind
stürzen wir uns aufs Mitbringbuffet …
zuvor aber gab es selbstverständlich um 19:00 Uhr eine feierliche Rede
mit allem Zip und Zap!

Reihe „Ernährungswende in Kassel“ >Wie gestaltet ihr das Ernährungssystem von morgen? Was kann und muss besser werden in Kassel und Umgebung?

Wie gestaltet ihr das Ernährungssystem von morgen? Was kann und muss besser werden in Kassel und Umgebung?
Workshop
Wir wollen eine Ernährungswende!
Aber was ist das überhaupt? Was wollen wir erreichen? Und wer ist „wir“? Ihr seid Gärtner*innen, Landwirt*innen, Köch*innen, habt mit der Produktion oder Verteilung von Lebensmitteln zu tun, oder interessiert / engagiert euch für Ernährungsfragen in Kassel und Umgebung? Dann seid ihr herzlich eingeladen: Kommt ins Dorf, stellt euch vor, diskutiert mit, wie wir die Ernährungswende bei uns voranbringen.

Reihe „Ernährungswende in Kassel“ > Stadtpolitik-Wie steht es um die Ernährungswende in städtischen Kantinen?

Stadtpolitik: Wie steht es um die Ernährungswende in städtischen Kantinen?
Input und Diskussion
I
n Kassel gibt es eine Vielzahl von Kantinen, die direkt von der Stadt betrieben werden oder von der öffentlichen Hand finanziert werden: in Kitas und Schulen, im Rathaus und bei Behörden, an der Universität und in Krankenhäuser. Ein großer Teil der täglich in Kassel verspeisten Mittagessen wird in einer dieser Kantine gegessen. Damit sind die Kantinen Lebensmittel-Großabnehmer, und die städtischen Vorgaben für den Einkauf und die Menügestaltung haben eine große Hebelwirkung. Klar ist: Die Einrichtungen müssen auf klimafreundliche Speisepläne umgestellt werden. Doch wie steht es darum?
In dieser Veranstaltung möchten wir beleuchten, was der städtische Klimaschutzrat dazu empfiehlt und was der Umsetzungsstand durch die Stadt ist. Anschließend wollen wir gemeinsam darüber sprechen, wo es eventuell hakt und welche Chancen die Ernährungswende in städtischen Kantinen bietet.

Reihe „Ernährungswende in Kassel“ > Ernährung und Klima: Wie die Tierindustrie das Klima zerstört

Ernährung und Klima: Wie die Tierindustrie das Klima zerstört
Vortrag mit Diskussion
Die Tierindustrie ist – neben vielfältigen anderen sozialen, ökologischen und tierethischen Problemen – für enorme Treibhausgasemissionen verantwortlich. Ohne eine drastische Reduktion der globalen Tierproduktion wird Klimagerechtigkeit nicht möglich sein.
In diesem Workshop erläutern wir den Treibhausgas-Fußabdruck der Tierindustrie, wo die Emissionen konkret entstehen und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt – sowohl auf persönlicher Ebene als auch auf politischer. Dabei gehen wir auch auf den größten Tierindustrie-Akteur hier in Nordhessen ein: den Konzern Plukon, der in Gudensberg, knapp 20 km südlich von Kassel, den größten hessischen Hühnerschlachthof betreibt und dort täglich ca. 130.000 Hühner schlachtet.